Kontakt | Anfahrt | Impressum

Aktuell

12
Oktober 2016

Der Standort des „house of clean energy“ in Flörsheim-Wicker zeichnet sich durch eine einzigartige Konzentration, Vielfalt und Vernetzung innovativer Technologien zur Erzeugung Erneuerbarer Energien aus. Die Kombination aus zentraler Lage und großer Technologie- und Leistungsdichte ist europaweit einzigartig und kann daher als Vorzeigeprojekt mit Leuchtturmcharakter eingestuft werden.

Vor diesem Hintergrund finden am Standort des „house of clean energy“, neben vielen weiteren Aktivitäten, im Auftrag des Landes Hessen und in Kooperation mit der „KEEA Klima und Energieeffizienz Agentur“, anwendungsorientierte und praxisbezogene Fortbildungsreihen statt. Unter Begleitung von Fachingenieuren vor Ort, werden Kenntnisse zum Betrieb von Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energien, zur Funktionskontrolle, Pflichten des Betreibers, etc. vermittelt.

Neben Einführungen zu Themen wie Wärmepumpen, BHKW, Brennstoffzelle, Solarenergie, Nutzung von Biomasse, etc., finden Führungen zu den am Standort befindlichen Industrieanlagen statt. Dies ermöglicht den Teilnehmern einen praxisnahen Austausch zu Betriebserfahrungen und die Erörterung von Betreibermodellen auf Basis langjähriger Erfahrungen.

25
Juni 2016

Am 25. Juni 2016 fand der Besuch einer hochrangigen Delegation der Energiekommission aus Ghana statt. Zu Gast waren sieben Personen, darunter ein ehemaliger Minister und ein Journalist. 

15
Juni 2016

Die Deutsch-Amerikanischen Auslandshandelskammern (AHK USA), in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, veranstalten am 16. Juni 2016 in Frankfurt den 3. Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftstag.

Die Veranstaltung richtet sich an deutsche Unternehmen, die Wirtschaftsbeziehungen zu den USA auf- oder ausbauen möchten. Im Mittelpunkt der ganztägigen Veranstaltung stehen Diskussionen und Präsentationen, bei denen hochrangige Vertreter deutscher Unternehmen, die bereits den Markteinstieg in den USA erfolgreich umgesetzt haben, über ihre Erfahrungen berichten, Chancen und Industrietrends aufzeigen und auf potenzielle Hürden im täglichen Geschäft hinweisen. Mit einer Vielfalt von aktuellen Fragestellungen der deutsch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen will die eintägige Konferenz zum Austausch anregen und strategische und praktische Ideen bieten. Wir erwarten mehr als 300 Vertreter deutscher und amerikanischer Unternehmen, sowie hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auch unter www.da-wt.de.

15
Juni 2016

Im Rahmen der „Exportinitiative Erneuerbare Energien“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), in Kooperation mit der deutschen Wirtschaft in Südkorea (AHK Korea), fand am 15. Juni 2016 der Besuch einer Delegation aus Südkorea statt. Themenschwerpunkte der Delegationsreise waren die Themen „Biogas“ und „Biokraftstoffe“. Anwesende Teilnehmer waren unter anderem Personen aus öffentlichen Institutionen, Multiplikatoren, (Industrie-)Verbände, regionalen und internationalen Energieagenturen und Universitäten und Unternehmen, die in der Bioenergiebranche agieren.

14
Juni 2016

Unter dem Motto: „Transformation in Richtung einer geringen CO2 Wirtschaft“ war das 18-köpfige „2016 Taiwan Future Leaders“-Team (FTL) am 14. Juni 2016 im Deponiepark zu Gast. Die Gruppe setzte sich aus ausgezeichneten MBA Studierenden, jungen Managern und Professoren zusammen. Wichtige Kernthemen dieser Delegationsreise waren das Pariser Abkommen unter der Klimarahmenkonvention UNFCCC, die CO2-Verringerung, die Klimafinanzierung, Investitionen und die globalen Nachhaltigkeitsziele der UN (SDG). Der Fokus bei der Führung durch den Deponiepark lag auf dem Thema Biogas zur Strom- und Wärmeerzeugung.

09
Juni 2016

Anlass zum Besuch am 9. Juni 2016 beim „House of Clean Energy“ (HOCE) in Flörsheim-Wicker war eine internationale Konferenz in Eschborn zum Thema „ Kreislaufwirtschaft und internationale Kooperation“ des EU-Netzwerks IMPEL (Implementation and Enforcement of Environmental Law). Ausgerichtet wurde die Konferenz vom Hessischen Umweltministerium und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Eschborn.

29
Mai 2016

Das house of clean energy wird vom 30. Mai bis zum 03. Juni 2016 auf der IFAT in München auf dem Hessischen Gemeinschaftsstand in der Halle B3 115/214 als Aussteller vertreten sein.

Die IFAT ist mit über 3000 Ausstellern aus 59 Ländern die Weltleitmesse der Wasser-, Abwasser, Abfall- und Rohstoffwirtschaft und eine richtungsweisende Veranstaltung in der Umwelttechnologiebranche.

Dort werden Strategien und innovative Lösungen rund um die Schwerpunktsthemen Wasser und Abwasser, Recycling und Kommunaltechnik sowie Resourcenmanagement einem breiten Besucherpublikum präsentiert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ifat.de

04
November 2015

Am 05.November 2015 fand im Airport Conference Center des Flughafen Frankfurt, auf Einladung des enterprise europe network und der Abteilung für Handel und Investitionen des Generalkonsulates der Republik Polen, eine Informationsveranstaltung zum Thema „Förderung Erneuerbarer Energien in Polen“ statt.

Neben Vertretern der Viessmann Werke, Germany Trade & Invest, Zanthier & Schulz, u. a., referierte Herr Roman Osada, einer der Geschäftsführer des „house of clean energy“, über seine langjährigen Erfahrungen in Polen aus Unternehmenspraxis.

26
Oktober 2015

Vom 27. Oktober bis zum 30.Oktober 2015 fand die pol-eco-systems in Poznań/(Posen) mit mehr als 20.000 Besucher statt.

Die pol-eco-systems ist die größte Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie und Umweltschutz in Osteuropa. Themenschwerpunkte waren die Bereiche: Wasser, Abfall, Energie und Erneuerbare Energien, Klimawandel, Recycling, Abfallwirtschaft, Luftverschmutzung und Lärm.

20
August 2014

Ziel des Besuches von Frau Staatsministerin Priska Hinz am gestrigen Mittwoch war es, sich über das Technologieangebot auf dem Standort des Rhein-Main-Deponiepark, auf dem zahlreiche innovative Anlagen zur Verwertung von Abfällen und Erzeugung von Erneuerbaren Energien betrieben werden, zu informieren. Insbesondere ging es der Staatsministerin aber auch darum, die Hintergründe, Inhalte und Aktivitäten des Vereins „Hessisches Anwendungszentrum für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz – house of clean energy e. V.“ kennen zu lernen.