Kontakt | Anfahrt | Impressum

Aktuell

Neuer Gasmotor im Deponiepark Flörsheim-Wicker

Anfang des Jahres wurde auf dem Gelände der Rhein-Main-Deponie ein neuer Gasmotor in das Netz eingebunden.

Dieser neue Gasmotor „Michael“ verfügt über einen Abgaswärmetauscher, mit dem es möglich ist, sowohl die Kühlwasserwärme als auch die Abgaswärme zur Nutzung auszukoppeln. Er besteht aus einem 4-Takt-Gas-Ottomotor mit Abgasturboaufladung und Gemischkühlung. Der Motor kann ca. 5.200 Haushalte (durchschnittlicher 3-Personen-Haushalt in Deutschland mit einem jährlichen Strombedarf von 3.500 kWh) versorgen. Das aus dem Hausmüll entstehende Deponiegas sowie das in der eigenen Biovergärungsanlage gewonnene Bioabfallgas wurde bisher in 7 Gasmotoren im Rhein-Main Deponiepark in Strom und Wärme umgewandelt. Nach dem Grundgedanken des Erneuerbaren Energiegesetzes 2012 soll der Strom möglichst dann erzeugt werden, wenn er beim Verbraucher auch benötigt wird. Bei dieser bedarfsgerechten Stromerzeugung können beispielsweise Stromschwankungen aus der wechselnden Stromeinspeisung aus Windkraft und Photovoltaik ausgeglichen werden. Die Gesamtleistung aller 8 Gasmotoren auf dem Gelände der Rhein-Main-Deponie beträgt in Summe 7.700 kW. Besonders das house of clean energy freut sich über Zuwachs der technischen Anlagen, um das technische Know-How und die Angebotspalette des Anwendungszentrums weiter auszubauen.