Contact | Directions

News

Staatsministerin Priska Hinz besucht das „house of clean energy“ am Standort des Rhein-Main Deponiepark

Ziel des Besuches von Frau Staatsministerin Priska Hinz am gestrigen Mittwoch war es, sich über das Technologieangebot auf dem Standort des Rhein-Main-Deponiepark, auf dem zahlreiche innovative Anlagen zur Verwertung von Abfällen und Erzeugung von Erneuerbaren Energien betrieben werden, zu informieren. Insbesondere ging es der Staatsministerin aber auch darum, die Hintergründe, Inhalte und Aktivitäten des Vereins „Hessisches Anwendungszentrum für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz – house of clean energy e. V.“ kennen zu lernen.

Hoch erfreut waren die drei ehrenamtlichen Geschäftsführer Gerd Mehler, Markus Töpfer und Roman Osada über den Besuch der Ministerin und erwiderten das rege Interesse der Landesregierung mit einer ausführlichen Besichtigung und Erläuterung der Funktionsweise von Technologieanlagen am Standort sowie einem intensiven Austausch zu bestehenden und künftigen Projekten des Vereins.

So wurden neben der Zusammensetzung der Vereinsmitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und Verbänden vor allem die Aufgaben und Ziele des Vereins house of clean energy e. V. und das bisher Erreichte ausführlich erläutert. Hierzu gehören, neben der Beteiligung an internationalen Leitmessen im In- und Ausland, der Ausrichtung von bisher vier erfolgreichen Events, auch die Anbahnung von internationalen Kooperationen im Themenfeld Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Insbesondere auch mit der hessischen Partnerregion Wielkopolska.

Näher gebracht wurden der Staatsministerin die wesentlichen Vereinsziele des „house of clean energy“, die sich sehr mit den Zielen, den Rahmenbedingungen und den Handlungsschritten der Landesregierung zur Umsetzung der Energiewende decken.

Ein großer Wunsch des Vereins ist es, sich auf nationalen und internationalen Märkten als zentraler Dreh- und Angelpunkt für neue Technologien im Bereich der Energieeffizienz und Erneuerbare Energien zu etablieren. Der Verein sieht sich hierbei in der Funktion als aktiver „Netzwerker“ von hessischen Lösungsanbietern der Branche Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.