Kontakt | Anfahrt | Impressum

Biomassekraftwerk

  • Biomassekraftwerk

    Biomassekraftwerk

    In dem Biomassekraftwerk im Deponiepark Flörsheim-Wicker wird Altholz verbrannt. Altholz fällt in Gewerbebetrieben, bei Bau- und Abbruchmaßnahmen und durch Sperrmüll an. Es werden lediglich die Hölzer verbrannt, die nicht besonders schadstoffbelastet sind. Dies sind Hölzer der Altholzklasse A I bis A III. An das Biomassekraftwerk ist eine Altholzaufbereitungsanlage gekoppelt, welche nach der Bearbeitung das Biomassekraftwerk über Förderbänder beliefert.

    Biomassekraftwerk Flörsheim-Wicker - Blick auf die Kletterwand an der Gebäudefassade
  • Technologie

    Technologie

    Das Biomassekraftwerk arbeitet nach dem Prinzip der Wurf-Schwebefeuerung mit Wanderrost. Der Brennstoff wird zunächst aus seinem Zwischenlager über einen Trogkettenförderer in den Brennstoff Vorlagebehälter transportiert. Über drei Dosierschnecken und Lufteinblasung gelangt der Brennstoff anschließend in den Feuerraum. Die Leistungsregelung des Kessels wird dabei durch die Dosierschnecken sichergestellt.

    Kleinere Brennstoffpartikel verbrennen bereits in der Schwebe, größere Teilchen fallen auf den Wanderrost und brennen dort aus. Die während des Verbrennungsprozess anfallende Rostasche, welche den größten Ascheaustrag verursacht, fällt in das Wasserbad des Entschlackers und kühlt dort ab. Das heiße Rauchgas der Biomasseverbrennung erhitzt das Speisewasser zu Dampf (65 bar, 450°C). Dieser wird einer Kondensationsturbine zugeführt, die über einen Generator Strom erzeugt.

    Die Verringerung der Stickoxid Emissionen erfolgt mit Hilfe des SNCR-Verfahrens. Des Weiteren sind zwei parallel geschaltete Zyklone und Gewebefilter für die Entstaubung verantwortlich. Das gereinigte Abgas wird über einen Kamin der Atmosphäre zugeführt. Die anfallende Aschen, Kesselasche, Zyklon- und Filterasche und die Rostasche aus dem Feuerraum werden in einem Silo zusammengeführt und können umweltgerecht als Baumaterial im Straßen- und Landschaftsbau eingesetzt werden.

    Schema des Biomassekraftwerks Flörsheim-Wicker
  • Technische Daten

    Technische Daten

    • Inbetriebnahme: 2003
    • Feuerung: Wanderrost mit Wurf-Schwebefeuerung
    • Holzarten: A I bis A III* Hölzer
    • Installierte elektrische Leistung: 15 MW
    • Stromproduktion: 110 Mio. kWh/a