Kontakt | Anfahrt | Impressum

ORC-Anlage

  • ORC-Anlagen

    ORC-Anlagen

    Am Standort Flörsheim-Wicker sind derzeit zwei kleine Hochtemperatur ORC-Module installiert, die Strom aus Abwärme erzeugen. Im speziellen wird als Wärmequelle das heiße Motorenabgas der Gasmotoren des Biogaskraftwerkes genutzt. Dadurch kann die Energieeffizienz der Biogasanlage deutlich gesteigert werden.

    Prinzipschema einer ORC-Anlage
    © Fraunhofer UMSICHT
  • Technologie

    Technologie

    Das Funktionsprinzip eines ORC-Prozesses gleicht dem eines Dampfkraftprozesses (Clausius-Rankine-Prozess). Unterschiede liegen in dem als Arbeitsfluid verwendeten Kohlenwasserstoff, der für niedrigere Drücke und Temperaturen im Prozess sorgt. Im thermodynamischen Kreisprozess wird das Arbeitsfluid von einer Speisepumpe auf Druck gebracht, dann in einem Verdampfer unter Wärmezufuhr verdampft. Der erzeugte Dampf wird einer Turbine zugeführt und dort entspannt. Dabei wird über einen Generator elektrische Leistung erzeugt. Der nach der Turbine entspannte Dampf wird einem Kondensator zugeführt und dort kondensiert. Die am Kondensator anfallende Kondensationswärme wird über einen Kühlkreislauf abgeführt oder für Heizzwecke verwendet

    Das Prozess-Prinzip des Organic Rankine Cycle
    © Fraunhofer UMSICHT
  • Technische Daten

    Technische Daten

    • Inbetriebnahme: 2012
    • Installierte elektr. Leistung in MW: 0,36 MW
    • Stromproduktion (2013): 1,17 Mio. kWh/a